Direkt zum Inhalt
Hauptnavigation

Projekt Stadthaushotel Hafencity

geplantes Integrationshotel

  • Schrift größer
  • Schrift normal
  • Farben und Kontraste
  • PDF nicht verfügbar
  • Druckansicht
  • Artikel versenden
  • RSS nicht verfügbar
  • Begriffserklärungen
  • Inhaltsverzeichnis
  • Suche
Inhalt

Im zwölften Jahr seines Bestehens hat das integrative Stadthaushotel in Hamburg Altona neue Pläne. So will der Verein jhj Hamburg den neuen Standort „HafenCity“ nutzen, um eine weiteres Hotel zu errichten.

Kapitelübersicht

Das Projekt

Vorgesehen ist ein integrativer Hotelbetrieb der Drei-Sterne-Kategorie mit ca. 90 Zimmern, einem Restaurant mit ca. 90 Sitzplätzen, einem Konferenz- und Festsaal sowie einem Tagungsraum.

Das Logo des Projektes: Drei Sterne, ein schwungvoller Bogen und der Schriftzug Stadthaushotel Hafencity Hamburg

Das Hotel soll insbesondere Menschen mit Handicaps und Mobilitätseinschränkungen einen hohen Komfort bieten. Im Rahmen eines Konzeptes des „sozialen Tourismus“ sollen neben behinderten Menschen auch ältere Menschen, die nicht mehr so mobil sind, angesprochen werden. Darüber hinaus kann das neue Hotel gehandicapten Menschen einen attraktiven Arbeitsplatz bieten.

Alle Informationen zum Projekt

Alle Informationen zu unserem Projekt, über den Stand, aktuelle Neuigkeiten, Fakten und Pressematerial finden Sie auf der Internetseite des Projektes Stadthaushotel Hafencity:
Externer Link www.stadthaushotel-hafencity.de

Helfen Sie mit

Viele bekannte hamburger Persönlichkeiten setzen sich bereits für das integrative Hotelprojekt Stadthaushotel HafenCity ein. Dazu gehören der ehemalige Hamburger Bürgermeister Henning Voscherau, der Journalist und Schriftsteller Hellmuth Karasek, Schauspieler Sky du Mont, Lotto King Karl, Maler Daniel Richter, Dietrich von Albedyll als Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH, Künstler Jonathan Meese, Hotelier Jost Deitmar, Meisterkoch Manfred Stocker (Interner Link Manfred Stocker erlag am 19. April 2006 einem Krebsleiden), Sänger Sammy Deluxe und nicht zu vergessen Henning Born, der Gründungsvater des Stadthaushotels Altona.

Ein Schwarzweißporttrait des Schauspieler Sky du Mont, von einer Plakataktion des Projektes Hotel Hafencity.

Er hilft schon mit (Plakataktion): Portrait des Schauspielers Sky du Mont.

Wenn auch Sie mithelfen wollen

Wenn auch Sie mithelfen wollen, dass dieses Projekt wahr wird, können Sie das mit einer Spende tun:
Sprunglink Spendenkonto Informationen

Die Hafencity

Die HafenCity ist das größte stadtentwicklungspolitische Vorhaben in Hamburg. Durch einen schrittweise angelegten Planungs- und Realisierungsprozess sollen ca. 155 ha Hafenflächen (inklusive Wasserflächen), unmittelbar im Süden der Hamburger Innenstadt, umstrukturiert werden. Auf ca. 100 ha Landflächen können neue Gebäude entstehen. Die insgesamt etwa 1,5 Millionen Quadratmetern Bruttogeschossfläche bieten die Möglichkeit von Wohnungen für 10.000 bis 12.000 Einwohner und Dienstleistungsflächen für mehr als 20.000 Arbeitsplätze.

Mediathek

Bild- und Tonberichte

Filmberichte über das Projekt Stadthaushotel Hafencity sowie über das schon bestehende Stadthaushotel in Altona:

Dokumente

Umgebungskarten und Links

Adresse

Ansprechpartner

Kai Wiese
Hohenesch 13-17, 22765 Hamburg

Telefon: +49 40 399027-29
Telefax: +49 40 399027-31

Spendenkonto

Bank: Hamburger Sparkasse | HASPA
Inhaber: jhj Hamburg e. V.
Kontonummer: 1280 127 778
IBAN: DE04200505501280127778
BIC: HASPDEHHXXX
BLZ: 200 505 50
Stichwort: Stadthaushotel HafenCity

Stand: Januar 2009

© 1998-2017 Ein Netzdienst von jhj Hamburg